Sri Lanka – Alles was du wissen musst

In diesem Beitrag werde ich Fragen rund um eine Reise nach Sri Lanka beantworten. Wie viel kostet eine Reise nach Sri Lanka? Was sind die besten Hotels? Was sollte man gesehen haben und vieles mehr.

Visum

Sowohl österreichische als auch deutsche StaatsbürgerInnen müssen ein Visum beantragen. Dieses ist online unter  www.eta.gov.lk zu beantragen. Es kostet aktuell 35 USD und ist für 30 Tage gültig. Gegen einen Aufpreis kann das Visum auch am Flughafen ausgestellt werden.

Von A nach B

Wir waren in Sri Lanka mit Bussen und Zügen unterwegs. Generell kommt man unserer Erfahrung nach sehr gut herum. Die Busse fahren von fast überall überall hin und folgen meist keinem genauen Zeitplan, sondern fahren sobald sie voll sind. Meistens gab es mehrere Busse täglich.

Auch die Reise mit dem Zug ist sehr einfach und unkompliziert. Tickets auf der Strecke zwischen Kandy und Ella sollten allerdings ein paar Tage im Voraus gekauft werden. Hier hast du die Wahl zwischen den normalen Zügen und dem sogenannten „Observation Train“. Dieser ist mit extra großen Fenstern ausgestattet. Wir waren mit den normalen Zügen und zumeist in der 3. Klasse unterwegs und können dies auch unbedingt weiterempfehlen.

In den einzelnen Orten ist das TukTuk das Fortbewegungsmittel der Wahl. Es können sowohl Tagestouren als auch nur kurze Strecken zurückgelegt werden.

 

 

Unsere Unterkünfte

Die Preise verstehen sich pro Nacht für ein Doppelzimmer.

Waikkal: Rico Shadow Guest House & Restaurant – super freundliche Besitzer, nettes Guesthouse, Pool vom Nachbarhotel darf mitbenutzt werden / 15 EUR

Mannar: nicht als Stopp zu empfehlen

Jaffna: Kais Guest House – freundliche Besitzer, sauber / 25 EUR

Anuradhapura: Swasthi Holiday Resort – etwas eigenartige Besitzerin, super Preis-Leistungsverhältnis / 10 EUR

Dambulla: Oasis Tourist Family Resort – super freundlicher Besitzer, ausgezeichnetes Essen [zur Zeit nicht über booking.com buchbar] / 18 EUR

Nilaveli: Sea Zone Hotel Nilaveli – sehr freundliche Besitzer, Strand nur 200 Meter entfernt / 18 EUR

Batticaloa: 15LMD – sehr nette Besitzer, super Essen / 25 EUR

Kandy: Kandy Eco Lodges – zwar etwas weit in die Stadt aber dafür schön ruhig gelegen, sehr schön eingerichtet, ausgezeichnetes Frühstück, auf jeden Fall zu empfehlen! / 30 EUR

Ella: Rawana Den – freundlicher Besitzer, super Ausblick / 26 EUR

Haputale: White Monkey Guesthouse –  super freundliche Familie, super schöner Ausblick, mitten in der Natur gelegen, tolles und sehr günstiges Essen / 12 EUR

Unawatuna: Villa Mangrove – wunderschöne Unterkunft, Pool / 44 EUR

Colombo: CityRest Fort – Hostel, für eine Nacht in Ordnung / 22 EUR (für zwei Betten im 4er Schlafsaal)

Sri Lanka Trincomale

Essen und Trinken

Das Essen in Sri Lanka ist scharf, sehr scharf (wenn man es nicht gewohnt ist) aber sehr gut. Unbedingt probiert haben solltest du „hoppers“, Teigschüsseln mit einem Ei drin und dazu Dal. Auch sonst ist eigentlich alles zu empfehlen – von Roti über Kottu Roti bis hin zu Currys.

Ebenfalls toll war das frische Gebäck, welches man entweder von Verkäufern mit ihren TukTuks oder auch sonst in fast jedem Geschäft bekommt.

Das Leitungswasser ist kein Trinkwasser und muss daher abgepackt gekauft werden.

 

 

Kleidung

Du solltest in Sri Lanka generell eher auf allzu freizügige Kleidung verzichten. An den Stränden, welche auch von Touristen genutzt werden, ist das Tragen eines Bikinis oder einer Badeshort kein Problem.

Generell ist es auch möglich mit kurzen Hosen oder Shirts herumzureisen, je abgelegener oder untouristischer die Regionen allerdings werden, desto unangenehmer ist es unter Umständen für einen selbst.

Beim Besuch der Tempel ist eine lange Hose oder Rock bei Frauen verpflichtend. Auch Männer sollten keine zu kurzen Shorts tragen. Zudem müssen immer die Schuhe ausgezogen werden. Da der Stein jedoch ziemlich heiß sein kann, ist es ratsam Socken mitzunehmen und diese für den Besuch der Tempel anzuziehen.

To Dos

  • im White Monkey Guesthouse übernachten und einen Spaziergang durch die Teeplantagen bei Liptons Seat unternehmen

Sri Lanka Weg von Liptopns Seat

  • bei Barefoot einkaufen gehen
  • einen Schnorchelausflug auf Pidgeon Island unternehmen

Sri Lanka Tauchen

Kosten

Sri Lanka ist ein sehr günstiges Reiseland was Unterkünfte, Essen und Fortbewegung angeht. Lediglich die Eintritte sind teuer. Hier ein paar Anhaltspunkte:

  • In Anuradhapura wirst du oft überedet werden nicht das offizielle Ticket zu kaufen und stattdessen dem Taxifahrer mehr zu zahlen, damit dieser dich an den Checkpoints vorbeifährt. Wir haben dieses Angebot abgelehnt, da es nur unwesentlich günstiger war als das richtige Ticket. Dieses kostet 23 EUR.
  • Der Aufstieg auf Sigiriya kostet 27 EUR. Hier haben wir eine Tagestour in einem TukTuk gemacht und auf dem Rückweg noch einen kleinen Berg gegenüber von Sigiriya bestiegen. Von dort hast du einen tollen Ausblick und das ganze ist durch eine freiwillige Spende abzugelten. Der Weg hinauf ist allerdings nicht ganz einfach.
  • Die Höhlentempel in Dambulla kosten 10 EUR pro Person.
  • Der Eintritt in den Zahntempel in Kandy beträgt 7 EUR pro Person.
  • Eintritt für die Millenium Elephant Foundation betrug bei uns 10 EUR pro Person.
  • Eintritt und Radverleih in Polonaruwa beliefen sich auf 15 EUR.

Wir haben für unsere einmonatige Reise pro Person 1.500 EUR ausgegeben. Davon waren 600 EUR für den Flug mit FlyDubai.

Unterwegs waren wir in Sri Lanka mit unserem Reise Know-How Reiseführer.

Sri Lanka Anuradhapura Buddha

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s